Auswahlfenster von NoClickKlicken, ohne eine Maustaste zu drücken - mit NoClick geht das!. Sie müssen nur den Mauszeiger bewegen zu können. Ob mit der Hand, per Kopf- oder Augensteuerung oder wie auch immer: NoClick klickt für Sie - WO Sie wollen, WANN Sie wollen und WIE Sie wollen.


Wie funktioniert's?
Nach dem Start läuft das Programm im Hintergrund, das heißt, Sie sehen zunächst einmal gar nichts. Aber wenn Sie den Mauszeiger  für mindestens 1 Sekunde nicht bewegen, meldet sich NoCllick dezent mit seinen Klickoptionen.

Bildschirm mit dem FadenkreuzXMAUS ist ein Programm für Menschen, die weder einen Mauszeiger bewegen können noch mit den Maustasten klicken können.
XMAUS kommt mit einem einzigen Signal aus, das entweder über eine Taste der Tastatur oder einen externen Taster erzeugt werden kann.
XMAUS erzeugt an einer frei wählbaren Stelle des Bildschirms einen linken Mausklick.
Hinweis:
Das Schwesterprogramm XXMaus kann darüber hinaus auch Doppelklicks, Rechtsklicks und Klicken und Ziehen.

Ab Version 4 kann XMaus jetzt neben dem linken Einfachklick ebenfalls einen linken Doppelklick. Der Benutzer muss den Taster nur etwas länger als 1/2 Sekunde gedrückt halten - und statt eines einfachen Klicks können mit einem Doppelklick z. B. Programme geöffnet oder geschlossen werden.
Wird der Taster länger als eine vorgegebene (einstellbare) Zeit wie z.B. 2 Sekunden gedrückt, wird wieder nur ein Einzelklick ausgeführt. Dies als Sicherheit, damit beispielsweise bei einem Krampf kein ungewollter Doppelklick ausgeführt und eventuell das System beschädigt wird.

Wie arbeitet XMAUS?

Bildschirm mit Fadenkreuz von XXMausMit XXMaus kann man den Mauszeiger und die wichtigsten Klick-Funktionen mit einem einzigen externen Schalter bedienen.

Wie funktioniert's?
Mit zwei Balken, deren Bewegung mit einem einzigen Schalter bzw. Taster kontrolliert werden, kann man wie mit einem Fadenkreuz jeden Punkt des Bildschirms ansteuern. XXMaus Auswahlfenster

Wenn die Balken sich in dem Punkt schneiden, wo man klicken will, stoppt man den Balken, und XXMaus zeigt ein Fenster mit Klickmöglichkeiten an, aus denen man dann eine Mausfunktion auswählt.

Die Version, die wir hier zum Download bereitstellen, wird über die Leertaste der Tastatur gesteuert, es kann aber jede beliebige andere Taste oder externer Schalter bzw. Sensor zur Steuerung benutzt werden.

In der Anleitung im Anhang wird erklärt, wie man eine andere Taste oder einen Schalter zum Steuern einrichtet.

Download-Link

Das Programm ist kostenlos.

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (XXMaus Anleitung v2.pdf)XXMaus Anleitung v2.pdf1264 KB

Point-N-Click, auf wenige Felder reduziert.Point-N-Click stellt alle Mausfunktionen wie Links-Klick, Rechts-Klick, Klicken und Ziehen und viele mehr am Bildschirm als Felder zur Verfügung.

Wie funktioniert's?
Man zeigt mit dem Cursor auf das entsprechende Symbol. wartet kurz, bis sich das entsprecehnde Feld rot färbt und bewegt dann den Cursor an die Stelle des Bildschirms, wo man den Mausklick ausführen will.
So lassen sich alle Mausfunktionen ausführen, ohne eine Maus-Taste zu drücken.

Maussymbol durchgestrichenMausAus wurde speziell dafür entwickelt, die Maustasten vorübergehend zu deaktivieren.
Das Programm kann hilfreich sein, wenn z. B. bei einem Notebook das Feld mit den Maustasten immer wieder versehentlich berührt wird und es so zu ungewollten Klicks kommt.

Wie funktioniert's?
Durch Drücken einer Tastenkombination werden die Mausfunktionen vorübergehend ausgeschaltet, durch erneutes Drücken der gleichen Tastenkombi werden Sie wieder aktiviert.

MausAus_LR: deaktiviert die linke und rechte Maustaste.

MausAus_LRM: deaktiviert die linke und rechte Maustaste und das Scrollrad.

Download:     MausAus

Die Programme sind kostenlos.

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (MausAus_LR Anleitung.pdf)MausAus_LR857 KB
Diese Datei herunterladen (MausAus_LRM Anleitung.pdf)MausAus_LRM857 KB