Die Kopfsteuerung – oft auch „Kopfmaus“ genannt – ist die einfachste und - in der Variante mit einer Webvam - zugleich preisgünstigste Methode, einen Computer ohne die klassischen Eingabegeräte Maus und Tastatur zu bedienen.

Wie funktionierts?
Bei der Kopfsteuerung werden die Kopfbewegungen – nach oben, nach unten, nach rechts oder links – verfolgt und von einem Programm in entsprechende Bewegungen des Mauszeigers auf dem Bildschirm umgesetzt..
Dabei reichen kleine Kopfbewegungen völlig aus.

Mausklicks können entweder direkt aus dem Programm heraus oder mit einem Zusatzprogramm wie Point-N-Click ausgeführt werden. Schreiben kann man z. B. mit einer Bildschirmtastatur wie Click-N-Type oder einem Programm wie Dasher.
Die Kopfsteuerung ist einfach zu erlernen und nicht schwieriger als der Gebrauch der normalen Maus.
Sie darf aber nicht verwechselt werden mit der um ein Vielfaches teureren und technisch komplexeren Augensteuerung, bei der die Pupillenbewegungen ausgewertet werden.


Im Anhang finden Sie weitere Details zur Kopfsteuerung per Webcam, am Ende des Dokuments wird auch kurz auf die Verwendung von IR-Kameras eingegangen.
Diese Kameras finden hauptsächlich Verwendung bei schnellen Computerspielen; sie sind sehr präzise und im Prinzip genauso einfach zu handhaben wie eine Webcam. Allerdings muss die Benutzerin einen reflektierenden Punkt auf der Stirn oder eine Mütze mit einem reflektierenden Schild o. Ä. tragen, den die IR-Kamera verfolgen kann. 
Bezugsquelle für die SmartNav, eine häufig genutzte IR-Kamera, ist z. B. die Firma NaturalPoint. Dort finden Sie auch Hinweise auf europäische Händler. (Hinweis: Kaufen Sie nicht die AT-Version, diese enthält Software, die Sie ganz legal auch gratis erhalten können, siehe unsere Artikel zu  Point-N-Click und Click-N-Type. Die EG-Version ist mit 399 US$ immerhin 100 US$ billiger).

Einen anderen Weg geht die finnische Firma Quha Zona. Hier wird die Kopfbewegung mit einem gyroskopischen Sensor verfolgt und in Mausbzeigerbewegungen umgesetzt. Den Gyrosensor muss am Kopf getragen werden, kann man ihn z. B. an der Brille befestigen oder die Halterung der  Firma benutzen. Auch hier gilt wieder: kaufen Sie nur den Gyrosensor (er ist mit ca. 1300 € teuer genug), Zusatzschalter zum Klicken etc. bekommt man auch billiger (falls man sie überhaupt braucht!)

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (Kopfsteuerung.pdf)Kopfsteuerung.pdf282 KB